Propädeutikum: Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie

Vorlesung:
Termine:Freitags, 12:00 - 14:00 Uhr, in Interims Hörsaal 2 (5620.01.102)
Beginn: 10.10.2014
Dozent:Prof. Dr. Nina Gantert
Inhalt:

Wahrscheinlichkeitsräume, Verteilungen (diskret und stetig), Verteilungsfunktion, Zufallsvariablen, Simulation von Zufallsvariablen, Transformationssatz, bedingte Wahrscheinlichkeiten, bedingte Verteilungen, Unabhängigkeit, Erwartungswert, Varianz, Kovarianz, Momentenerzeugende Funktion, Bernoulli-Prozess, Poisson-Prozess, multivariate Normalverteilung, Gesetz der großen Zahlen, zentraler Grenzwertsatz

Literatur:

Grundlegende Literatur:

H.-O. Georgii: Stochastik, 4. Auflage, De Gruyter, 2009.
G. Kersting, A. Wakolbinger: Elementare Stochastik, Birkhäuser, Basel, 2008.
R. Meester: A Natural Introduction to Probability Theory, Second Edition, Birkhäuser, Basel, 2008.
A.F. Karr: Probability, Springer, New York, 1993.

Weiterführende Literatur:

G. Grimmett, D. Stirzaker: Probability and Random Processes, Third Edition, Oxford University Press, Oxford, 2001.
H. Dehling, B. Haupt: Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik, 2. Auflage, Springer, Berlin, 2004.

Skript:

Skript: Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie

Exkurs: Verzweigungsprozesse

Abschlussklausur:
Termin:

Die erste Klausur findet am 14.02.2015 von 9:00 - 10:00 im MW 2001, Rudolf-Diesel-Hörsaal (5510.02.001) statt.

In der Klausur sind KEINE Hilfsmittel zugelassen.

Übungen:

Termine:

Die Übungen finden zweiwöchentlich in folgenden Gruppen statt:

Gruppe 1: Mo  16:00 -  17:30 (MI 02.08.020), beginnend am 13.10.2014
Gruppe 2: Mo  16:00 -  17:30 (MI 02.08.020), beginnend am 20.10.2014
Gruppe 3: Di  14:15 -  15:45 (MW 2711), beginnend am 14.10.2014
Gruppe 4: Di  14:15 -  15:45 (MW 2711), beginnend am 21.10.2014
Gruppe 5: Mi  10:15 -  11:45 (MW 0337), beginnend am 15.10.2014
Gruppe 6: Mi  10:15 -  11:45 (MW 0337), beginnend am 22.10.2014
Gruppe 7: Di  8:30 -  10:00 (MW 0234), beginnend am 21.10.2014

Für Details siehe Räume, Gruppen und Zeiten in TUMonline.

Organisation:Thomas Höfelsauer
Bonussystem:

Die Abgaben werden korrigiert und mit Punkten bewertet. Durch die kontinuierliche Teilnahme am Übungsbetrieb können Sie einen Bonus auf Ihre Klausurnote erhalten. Wenn Sie mindestens 50 % der erreichbaren Punkte gesammelt haben, erhalten Sie einen Bonus von einer Notenstufe auf die Note einer bestandenen Klausur (d.h. 1.7 wird zu 1.3, 2.3 wird zu 2.0, 3.0 wird zu 2.7 usw.). Die Note 1.0 und nicht bestandene Klausuren werden nicht verbessert. Dieser Notenbonus gilt ausschließlich für die beiden Klausuren dieser Vorlesung.